Foren

Foren

Um die Zielgruppen- und Vorfeldarbeit der Partei weiter zu optimieren und den Sachverstand gesellschaftlich relevanter Gruppen stärker einzubeziehen, wurden folgende Foren gegründet: Forum Ostdeutschland Die staatliche Einheit Deutschlands ist erreicht. Für das Forum Ostdeutschland hat jetzt die Vollendung der inneren Einheit die höchste Priorität. Das Forum Ostdeutschland befasst sich mit aktuellen Problemen, die in den neuen Bundesländern behandelt werden müssen. Es stellt sich den Fragen nach der realen Situation der ostdeutschen Bürgerinnen und Bürger. Vorsitz: Jens Bullerjahn Kontakt: info[at]forumost.de Homepage: www.forumost.de Kulturforum der Sozialdemokratie Mittlerweile 35 Regionale Kulturforen der Sozialdemokratie bieten im Vorfeld der SPD ein offenes Netzwerk des Austausches zwischen Kunst, Wissenschaft und Politik. Sie fördern eine lebhafte Verbindung zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Intellektuellen und dem kulturellen Umfeld der SPD und verstehen sich gesellschaftlich und innerparteilich als Lobby für Kunst und Kultur. Das Kulturforum der Sozialdemokratie im Willy-Brandt-Haus koordiniert diese Ansprache von Kulturschaffenden und kulturell geprägten Milieus, beteiligt sich an Foren der kulturpolitischen Debatte und prägt Positionen sozialdemokratischer Kulturpolitik mit. Jährlich findet der Kongress "philosophy meets politics" mit international renommierten Philosophen statt. Regelmäßige Veröffentlichungen: die "Kulturnotizen" und die Reihe "Kultur in der Diskussion" im Klartext Verlag/Essen. Vorsitz: Wolfgang Thierse Kontakt: kulturforum[at]spd.de Homepage: www.kulturforen.de Forum Kinder, Jugend und Familie Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Die demografischen Veränderungen, veränderte Lebensformen und -wünsche sowie neue Bedingungen des Wirtschaftens und Arbeitens beeinflussen das Leben von Kindern und Familien unmittelbar und stellen die Politik vor neue Herausforderungen. So geht es insbesondere darum, Familie und Beruf für Eltern in Deutschland besser als bisher vereinbar zu machen und Kindern unabhängig von ihrer sozialen Herkunft gleiche Lebenschancen zu eröffnen. Dabei setzt die SPD auf das Konzept einer nachhaltigen Familienpolitik, basierend auf den Säulen Ausbau von Bildung und Betreuung, gezielte finanzielle Förderung und familienfreundliche Arbeitswelt. Im Forum Kinder, Jugend, Familie beim SPD-Parteivorstand - hervorgegangen aus dem 1999 gegründeten Forum Familie und geleitet von Bärbel Dieckmann, Kerstin Griese und Björn Böhning - wollen wir diese Strategie weiterentwickeln und 2006/2007 Eckpunkte einer abgestimmten Familien-, Jugend-, Bildungs- und Sozialpolitik formulieren. Mit dem Forum laden wir Vertreterinnen und Vertreter aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen ein, daran mitzuwirken. Regionale Foren führen den Dialog vor Ort weiter. Vorsitz: Bärbel Dieckmann, Kerstin Griese, Björn Böhning Kontakt: kerstin.freudiger[at]spd.de Homepage: forumfamilie.spd.de Forum Nachhaltigkeit, Energie und Mobilität Die Herausforderungen der Globalisierung verlangen in allen wichtigen Bereichen der Politik ein neues Denken und Handeln. Die Antwort auf diesen grundlegenden Umbruch ist für uns als SPD die Leitidee der Nachhaltigkeit, einem Konzept des neuen Fortschritts, das sich an dauerhaften und gerechten, sozialen und ökologischen Entscheidungen mit Langzeitwirkung orientiert. Im Forum Nachhaltigkeit, Energie und Mobilität beim SPD-Parteivorstand unter der Leitung von Till Backhaus, Kurt Bodewig, Sigmar Gabriel, Ulrich Kelber und Wolfgang Tiefensee diskutieren wir Konzepte für eine zukunftsorientierte, leistungsfähige und umweltverträgliche Energie- und Verkehrspolitik. Mit den "10 Thesen für eine nachhaltige Mobilitätsentwicklung" konnte im April 2004 bereits ein erstes Zwischenergebnis vorgelegt werden, das wir auf verschiedenen regionalen Fachtagungen intensiv diskutiert haben. 2006 und 2007 knüpfen wir an diesem wichtigen Punkt an und rücken auch die zukünftige Ausgestaltung der Energiepolitik in Deutschland und Europa in den Mittelpunkt der Debatten. Das Forum ist ein Angebot für Verbände, Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften sowie die gesamte Partei an diesem Diskurs mitzuwirken. Leitung: Till Backhaus, Kurt Bodewig, Sigmar Gabriel, Ulrich Kelber und Wolfgang Tiefensee. Kontakt: nachhaltigkeit[at]spd.de Homepage: www.forum-nachhaltigkeit.spd.de Wissenschaftsforum der Sozialdemokratie Das Wissenschaftsforum organisiert einen kontinuierlichen Diskussionsprozess zwischen SPD, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Wissenschaftsorganisationen und versucht zusätzliche externe Expertinnen und Experten für eine Mitarbeit in der Partei zu gewinnen. Schwerpunkte liegt dabei auf Veranstaltungen zu Grundsatzfragen der Technologie- und Wissenschaftspolitik, zum Technologietransfer und zu den Themen "Ausgründung aus Universitäten" und "Ansiedlung von Wissenschaftseinrichtungen als Mittel regionaler Strukturpolitik". Außerdem diskutiert das Forum die Modernisierung von Schule und Hochschule. Die Ergebnisse der Debatte sind Anfang 2000 in einen bundesweiten Bildungskongress der SPD und das dort verabschiedete Bildungsmanifest eingeflossen. Ein aktueller Arbeitssschwerpunkt ist die gesellschaftliche Auseinandersetzung über die ethischen Grenzen von Forschung und Biomedizin. In den letzten beiden Jahren wurden zwölf neue regionale Wissenschaftsforen gegründet. Weitere Neugründungen stehen bevor. Das Wissenschaftsforum gibt regelmäßig die "Wissenschaftsnotizen" mit Schwerpunktthemen und Berichten aus den regionalen Foren heraus. Vorsitz: Edelgard Bulmahn Kontakt: wissenschaftsforum[at]spd.de Homepage: www.wissenschaftsforen.de Forum Eine Welt Das Forum Eine Welt setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen. Es berät die SPD in entwicklungspolitischen Fragen. Das Forum hat sich inhaltlich und personell geöffnet und ist damit auf große Resonanz gestoßen. Beispielhaft dafür waren im vergangenen Jahr die Konferenzen "Entwicklungspartnerschaft mit der Wirtschaft" und "Entwicklungszusammenarbeit und Krisenprävention". Die Schwerpunkte der ordentlichen Sitzungen des Forums Eine Welt waren die Themen Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Nachhaltigkeitsstrategien der Wirtschaft und das Aktionsprogramm der Bundesregierung zur Armutsbekämpfung. Vorsitz: Heidemarie Wieczorek-Zeul Kontakt: einewelt[at]spd.de Homepage: www.forumeinewelt.de Bei den weiteren Foren befinden sich die Internetseiten im Aufbau:
  • Forum Bildung
  • Forum Wirtschaft
  • Forum Sport

Wissenswertes

Nachdenkliches

Neugierig geworden?

Mischen Sie doch richtig mit!